Böllern - Seligenstädter Sportschützen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Böllern

Der Verein > Brauchtum
Die Böllergruppe der Seligenstäder Sportschützen widmet sich der Pflege von Tradition und Brauchtum. Sie besteht zur Zeit (Stand: 2017) aus 14 Mitgliedern, die an regionalen und überregionalen Veranstaltungen teilnehmen. Bei diesen Veranstaltungen kommen sogenannte Hand- und Schaftböller, in besonderen Fällen auch Kanonen, zum Einsatz.

Es gibt regional verschiedene Anlässe bei denen traditionell geböllert wird. Hierzu gehören:
 
- Historische Veranstaltungen (z.B. Geleitfest Seligenstadt)
- Traditionelle Feste mit kirchlichem Hintergrund (Kirchweih, Heiligabend, Rauhnächte zum Jahreswechsel,
  Prozessionen)
- Sonnenwende, Neujahr
- Hochzeiten, Beerdigungen, runde Geburtstage

Die Anzahl der Böllerschüsse wird zu Beginn einer Veranstaltung festgelegt (üblich sind fünf Schussfolgen). Der Schützenmeister erklärt den Ablauf der Schussfolgen und gibt das Startkommando. Schussfolgen sind z.B. Salut (alle gleichzeitig), schnelles oder langsames Reihenschiessen (nacheinander), paarweises Reihenschiessen usw.

Ein paar Veranstaltungsbeispiele an denen wir uns in den letzten Jahren beteiligt haben (regional, d.h. in der näheren Umgebung von Seligenstadt) und überregional (Böllergruppen aus dem ganzen Bundesgebiet):

26. Bayerisches Böllertreffen 2012 in Oberhinkhofen, 1700 Teilnehmer.

30. Bayerisches Böllertreffen 2017 in Neubrunn, 1100 Teilnehmer.


Mitmachen
Wir freuen uns über jeden, der Freude und Spaß am traditionellen Böllern hat. "Böllerneulinge", die gerne einmal hineinschnuppern möchten, sind uns herzlich willkommen.

Auch für das Böllern gibt es gesetzliche Voraussetzungen:
- Vollendung des 21. Lebensjahres
- Erlaubnis nach § 27 Sprengstoffgesetz (durch Teilnahme an einem Lehrgang)
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü